Lehrerausbildung alt Seite drucken

Landesverordnung über die Ordnung des Vorbereitungsdienstes und die Zweiten Staatsprüfungen der Lehrkräfte (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Lehrkräfte II - APO Lehrkräfte II vom 24.Juni 2011)
Siehe auch Landesverordnung über die Ordnung des Vorbereitungsdienstes und die Zweiten Staatsprüfungen der Lehrkräfte (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Lehrkräfte II - APO Lehrkräfte II) vom 22. Juni 2009 - Übergangsvorschriften bis 31. Januar 2015 
Siehe auch Landesverordnung über die Ordnung des Vorbereitungsdienstes und die Zweiten Staatsprüfungen der Lehrkräfte (Ausbildungs- und Prüfungsordnung Lehrkräfte II - OVP) vom 22. April 2004 - Übergangsvorschriften bis 31. Januar 2013 
Das Zertifikat für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft

Das Zertifikat für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft außer Kraft! zum aufhebenden Erlass
(Erlass des MBWFK - 111 50 - v. 29.09.04)


Das Zertifikat wird auf Antrag einer Lehrkraft durch das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen, Schleswig-Holstein (IQSH) ausgestellt. Dem Antrag, der über die Schulleitung eingereicht wird, ist der Nachweis von Qualifizierungen im Umfang von mindestens 60 Zeitstunden beizufügen.

2. Als Qualifizierung für die Tätigkeit als Ausbildungslehrkraft werden Veranstaltungen / Tätigkeiten anerkannt, die Themen des in Punkt 5 aufgeführten Katalogs zum Gegenstand haben.
Anerkannt werden u. a.:

• die Teilnahme an den spezifischen Veranstaltungen des IQSH für Ausbildungslehrkräfte (regionale Netzwerke),
• die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen (auch anderer Anbieter),
• die Teilnahme an Ausbildungsmodulen des IQSH,
• die eigenverantwortliche Durchführung und Mitgestaltung von Ausbildungsveranstaltungen sowie Maßnahmen in der Fort- und Weiterbildung sowie Unterrichts-, Personal- und Schulentwicklung (auch anderer Anbieter).

3. Bis Juli 2006 werden

• bisherige Ausbildungstätigkeiten in der Funktion einer Studienleiterin oder eines Studienleiters im Umfang von 32 Zeitstunden,
• bisherige mindestens dreijährige Mentorentätigkeit im Umfang von 16 Zeitstunden
anerkannt.

4. Das Zertifikat ist zunächst für sechs Jahre ab Ausstellung gültig. Es kann auf Antrag um sechs Jahre verlängert werden, wenn die Teilnahme an Qualifizierungen im Umfang von mindestens 30 Stunden und Ausbildungstätigkeiten in der Schule nachgewiesen werden.

5. Das IQSH bietet für Lehrkräfte spezielle Veranstaltungen nach folgendem Modell an (Modell 32 + 32):

Säule A:
Allgemeine Aufgaben (Umfang: 32 Zeitstunden)
Säule B: Fachdidaktische Beratung (Umfang: 32 Zeitstunden)

Die Qualifizierungsangebote zu den allgemeinen Aufgaben haben u. a. folgende Inhalte:

• Die neue OVP: Auswirkungen für Ausbildung und Prüfung
• Ausbildungslehrkräfte: Aufgaben
• Beratung: Grundsätze und Orientierungsgespräche
• Portfolio: Funktion und Hilfen für Lehrkräfte in Ausbildung
• Unterricht-. Allgemeine Fragen der Planung, Durchführung und Analyse
• Ausbildungskonzept: Grundsätze und Beispiele

Fachdidaktische Qualifizierungsangebote (in der Laufbahn) haben u.a. folgende Inhalte:
• Didaktische Konzeptionen des Fachunterrichts
• Methoden des Fachunterrichts
• Grundsätze der Planung, Durchführung und Analyse von Unterricht
• Diagnoseverfahren und Unterrichtsevaluation

6. Ab dem Schuljahr 2006107 soll die Ausbildung in den Schulen von Lehrkräften wahrgenommen werden, die das Zertifikat für die Ausbildungstätigkeit erhalten haben oder die an einer Maßnahme zur Qualifizierung als Ausbildungslehrkraft teilnehmen.

(Ulrich Keudel)
 

nach oben


Paragraf – Schulrecht für Schleswig-Holstein